Microsoft Print To PDF: PDF-Drucker einrichten (Windows 10)

Excel Insights: Mit dem Druckertreiber Microsoft Print To PDF pdf-Dateien erzeugen

Mit dem Microsoft Print To PDF Druckertreiber hat Microsoft seinen eigenen PDF Druckertreiber eingeführt. Seitdem brauchst du für die Erzeugung von PDF-Dateien aus MS Office Anwendungen heraus kein Drittanbieter-Tool, wie z.B. den Adobe Acrobat PDF-Creator, mehr.

Standardmäßig ist dieser Druckertreiber im Betriebssystem Windows 10 bereits installiert. Solltest du ihn versehentlich gelöscht haben oder er wider Erwarten nicht vorinstalliert sein, kann du ihn mit Hilfe dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung ganz einfach in ein paar Minuten auf deinem System (neu)installieren.


Übersicht

  1. Microsoft Print To PDF Druckertreiber installieren
  2. PDF mit Microsoft Print To PDF Drucker erzeugen
  3. Ressourcen

1. Microsoft Print To PDF Druckertreiber installieren

Wenn du im Menü Drucker in der Liste mit den Druckern den Microsoft Print To PDF Druckertreiber nicht findest, kannst du ihn so aktivieren/installieren:


1. Schritt: Gehe in das Menü für Drucker und Scanner

Öffne die Windows Einstellungen (Windows + I):

Excel Insights: Screenshot Windows 10 Einstellungen
Windows 10 Einstellungen: Unter dem Punkt Geräte finde sich auch die Einstellungen für Drucke & Scanner

Wähle den Punkt Geräte und wechsele in der linken Navigationsleiste in das Untermenü Drucker & Scanner:

Excel Insights: Screenshot Einstellungen Drucker & Scanner
Windows 10: Einstellungen Drucker & Scanner

2. Schritt: Drucker suchen bzw. automatisch hinzufügen

Klicke direkt oben auf den Button Drucker oder Scanner hinzufügen und warte, bis die Aktualisierung abgeschlossen ist. Natürlich wurde der gesuchte Drucker Microsoft Print To PDF nicht gefunden, da da es bei der automatischen Suche primär um physische Geräte geht.


3. Schritt: Drucker Microsoft Print To PDF manuell hinzufügen

Unterhalb evtl. gefundenen physischen Druckern klickst du auf Der gewünschte Drucker ist nicht aufgelistet:

Excel Insights: Screenshot Der gewünschte Drucker findet sich nicht in der Liste
Dialog Drucker hinzufügen öffnen

Es öffnet sich der Dialog Drucker hinzufügen:

Excel Insights: Screenshot Dialog Drucker hinzufügen um den Microsoft Print To PDF Drucker hinzuzufügen
Lokalen Drucker oder Netzwerkdrucker mit manuellen Einstellungen hinzufügen

Wähle die Option Lokalen Drucker oder Netzwerkdrucker mit manuellen Einstellungen hinzufügen und klicke auf Weiter.

Excel Insights: Screenshot Druckerauswahl
Einen Druckeranschluss auswählen: FILE: (Ausgabe in Datei umleiten)

Unter Einen Druckeranschluss auswählen wählst du die Option Vorhandenen Anschluss verwenden. Die richtige Einstellung aus der Liste ist FILE: (Ausgabe in Datei umleiten). Klicke dann auf Weiter.

Excel Insights: Screenshot Microsoft Print To PDF auswählen
Druckertreiber installieren: Microsoft Print To PDF

Unter Den Druckertreiber installieren wählst du in der linken Liste Microsoft als Hersteller und dann in der rechten Liste Microsoft Print To PDF als Drucker. Klicke dann auf Weiter und installiere den Treiber.

Fertig. Jetzt sollte der PDF-Drucker im Druckmenü zur Auswahl stehen.


2. PDF mit Microsoft Print To PDF Drucker erzeugen

Um aus Microsoft Excel oder den anderen Office Anwendungen heraus PDF-Dokumente zu erstellen, gehst du einfach in das Menü Drucken (Strg + P) und wählst als Drucker Microsoft Print To PDF aus:

Excel Insights: Screenshot Drucken mit Microsoft Print To PDF
Menü Drucken mit Druckertreiber Microsoft Print To PDF

Über den Klick auf den Button Drucken öffnet sich dann der Dialog Druckausgabe speichern unter, wo du den Dateinamen und den Speicherort festlegen kannst:


Excel Insights: Screenshot PDF Erzeugung mit Microsoft Print To PDF
Dialog Druckausgabe speichern unter

Mit dem Klick auf Speichern wird die PDF-Datei dann erzeugt.


3. Ressourcen

Hier findest du noch ein paar Artikel mit weiterführenden Informationen und externe Links:


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Die im Rahmen der Kommentarfunktion übermittelten Daten werden gespeichert. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung findest du in der Datenschutzerklärung.