Excel UND Funktion: Bedingungen verknüpfen

Excel Insights: Der Würfel aus den 90er Jahren symbolisiert die Logischen Funktionen, zu denen die Excel UND Funktion gehört

Die Excel UND Funktion gehört zu der Gruppe der Logischen Funktionen. Sie überprüft mehrere Bedingungen und gibt WAHR als Rückgabewert aus, wenn alle Bedingungen erfüllt sind. Sonst ist der Rückgabewert FALSCH. Die Funktion wird häufig zusammen mit der WENN Funktion und ihren Verwandten eingesetzt.

In diesem Artikel erfährst du wie du die UND Funktion richtig anwendest und wie sie im Zusammenspiel mit den Wahrheitstests funktioniert.


Übersicht

  1. Excel UND Funktion: Syntax und Funktionsweise
  2. Mathematische Darstellung
  3. Beispiel zur Excel Funktion UND
  4. Zusammenfassung
  5. Ressourcen

1. Excel UND Funktion: Syntax und Funktionsweise

Die Syntax der Funktion UND gestaltet sich wie folgt:

=UND(Wahrheitswert1;[Wahrheitswert2];...)

Innerhalb der Funktion UND kannst du beliebig viele Wahrheitstests angeben, die wiederum jeweils entweder FALSCH oder WAHR als Wahrheitswerte zurückgeben.

Abhängig davon, welche Wahrheitswerte jeder einzelne Wahrheitstest zurück gibt, gibt die Excel UND Funktion selber auch entweder den Wert FALSCH oder WAHR zurück:

Wahrheitstest 1Wahrheitstest 2UND Funktion
=1=1

WAHR
=3>2

WAHR
=UND(1=1;3>2)
=UND(WAHR;WAHR)
WAHR
1=10

FALSCH
1<3

WAHR
=UND(1=10;1<3)
=UND(FALSCH;WAHR)
FALSCH
=1<5

WAHR
2<1

FALSCH
=UND(1<5;2<1)
=UND(WAHR;FALSCH)
FALSCH
=1=10

FALSCH
1>=10

FALSCH
=UND(1=10;1>=10)
=UND(FALSCH;FALSCH)
FALSCH

Nur wenn alle Wahrheitstests WAHR zurückgeben und somit alle Bedingungen erfüllt sind, gibt auch die UND Funktion den Wert WAHR zurück:

Excel Insights: Mit der Excel Funktion UND können mehrere Bedingungen verknüpft werden.
Nur wenn alle Wahrheitstests WAHR sind gibt auch die Excel UND Funktion WAHR zurück

Anders herum formuliert: Gibt nur ein Wahrheitstest FALSCH zurück, gibt auch die Funktion UND den Wert FALSCH zurück.

Natürlich funktionieren auch Wahrheitstests mit Zellbezügen, Texten, Zahlen, Datumswerten und so weiter:

=UND(A1>8;B1="Umsatz";C1>=2019;D1=$G$1)

2. Mathematische Darstellung

Da der Wert FALSCH der Zahl 0 und der Wert WAHR der Zahl 1 entspricht, können wir die UND Funktion wie die Excel ODER Funktion alternativ auch als mathematische Formel darstellen.

Dafür kannst du einfach die einzelnen Wahrheitstest einklammern und sie mit dem mathematischen Operator Mal-Zeichen * verknüpfen. Gibt ein Wahrheitstest WAHR zurück entspricht das in der folgenden Multiplikation 1, gibt ein Wahrheitstest FALSCH zurück entspricht das in der folgenden Multiplikation 0.

Die Multiplikation mit einem Multiplikator von 0 wird im Ergebnis immer 0. Sobald also ein Wahrheitstest FALSCH und damit 0 zurück gibt, wird die ganze Formel 0 und entspricht damit Wahrheitswert FALSCH.

Umgekehrt müssen alle Wahrheitstests WAHR und damit 1 zurückgeben, damit die Multiplikation im Ergebnis zu 1 und damit WAHR führt.

Die folgende Tabelle veranschaulicht das sehr gut:

Wahrheitstest 1Wahrheitstest 2Mathematische Darstellung
=1=1


WAHR
=3>2


WAHR
=(1=1)*(3>2)
=1*1
=1
WAHR
1=10


FALSCH
1<3


WAHR
=(1=10)*(1<3)
=0*1
=0
FALSCH
=1<5


WAHR
2<1


FALSCH
=(1<5)*(2<1)
=1*0
=0
FALSCH
=1=10


FALSCH
1>=10


FALSCH
=(1=10)*(1>=10)
=0*0
=0
FALSCH

Die mathematische Darstellung kann man sich in anderen Funktionen wie z.B. dem SUMMENPRODUKT zu nutze machen und dadurch den Funktionsumfang dieser Funktion erheblich erweitern.


3. Beispiele zur Excel Funktion UND


Das kommende Beispiel soll noch einmal veranschaulichen, was die UND Funktion bewirkt, wie du sie sinnvoll einsetzen kannst und wie du alternativ auch ohne Funktionen zu einem Ergebnis kommst:

In einer Vertriebstabelle sind Umsätze nach Mitarbeiter, Land und Produktgruppe aufgeführt. Gesucht werden alle Umsätze für die Produktgruppe Hammer in Deutschland:

UND Funktion liefert WAHR nur bei Land=“Deutschland“ und Produktgruppe=“Hammer“ zusammen

Die Formel in der Zelle E4 lautet:

=UND(B4="Deutschland";C4="Hammer")

Das Beispiel zeigt noch einmal, das bei einem Wahrheitstest mit dem Rückgabewert FALSCH auch die Funktion UND den Rückgabewert FALSCH liefert.


4. Zusammenfassung

Früher im Informatikunterricht konnte ich mir die Funktionsweise der Funktion UND immer am besten mit einer selbst gebauten Eselsbrücke in Abgrenzung zu der Funktion ODER merken:

Ist eine Bedingung WAHR wird auch ODER WAHR, ist eine Bedingung FALSCH wird auch UND FALSCH.


5. Ressourcen

Hier findest du noch ein paar Artikel mit weiterführenden Informationen, die Beispieldatei zum Download und externe Links:


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Die im Rahmen der Kommentarfunktion übermittelten Daten werden gespeichert. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung findest du in der Datenschutzerklärung.

Scroll to Top